Abonnements


Liebes Publikum,

Seit einem Jahr hält die Corona-Pandemie die Welt in ihrem eisernen Griff. Ein Jahr stand der Spielbetrieb der Theater und Konzerthäuser still. Die letzte reguläre Vorstellung im Forum am Schlosspark war am 7. März 2020 mit Jean-Paul Sartres »Geschlossene Gesellschaft«: Drei Menschen warten im Vorhof der Hölle auf das, was da kommen mag, ohne Hoffnung auf Zukunft oder ein erlösendes Ende. Wie ein Fanal liest sich diese Aufführung im Rückblick auf das, was uns in den darauffolgenden Monaten erwarten sollte. Diese Monate waren geprägt durch Sorge, Schmerz, Not, Hoffnung und vor allem Ungewissheit.
 
Die Ungewissheit hat uns allerdings nicht gelähmt, sie hat uns in eine Ruhelosigkeit versetzt. Und die Ruhelosigkeit ist eine produktive Kraft, die uns angetrieben und Dynamik verliehen hat. So konnten wir einen kompletten Stillstand durch die Pandemie im Forum am Schlosspark verhindern. Viele digitale Projekte sind in den letzten Monaten entstanden und wir setzen alles daran, den Spielbetrieb mit unserem Publikum wieder aufzunehmen, sobald dies möglich ist.
 
Noch schwingen Momente der Unsicherheit mit, unter welchen Bedingungen wir nach der Sommerpause Vorstellungen zeigen können werden. Aber die Zeichen mehren sich, dass wir zuversichtlich sein dürfen. Über 60 Tanz- und Ballett-Produktionen, Konzerte, Opern und Schauspiel-Vorstellungen erwarten Sie in der neuen Spielzeit 21 | 22 – so viele wie noch nie zuvor. Glücklicherweise konnten wir viele der Produktionen, die in den letzten Monaten ausfallen mussten, in die neue Spielzeit retten. Unsere Abonnements haben wir um ein, zwei Vorstellungen erweitert, um Ihnen nach einem Jahr ohne Theater- und Konzertbesuche verstärkt die großartige Kraft der Darstellenden Künste erlebbar machen zu können. Und um unseren Künstlerinnen, Künstlern und Ensembles nach unzähligen ausgefallenen Auftritten mehr Engagements zu bieten.
 
Kunst ist Erzählung von Geschichte, Reflexion der Gegenwart, Utopie. Freuen Sie sich auf viele lebendige Momente der Kunst! Wir freuen uns auf Sie!

Ihr

Lucas Reuter
Künstlerischer Leiter